Abgewandert: Hike@Night auf Sylt

Impressionen hike@night auf Sylt. 



Trotz Hauptsaison trafen wir, während der 30 km Nachtwanderung, keine Menschenseele. Wir hatten die Insel für uns allein. Immer wieder brach der Mond durch die Wolkendecke und wir erzeugten einen phänomenalen Mondschatten. Am Strand tobte trotz Ebbe, ein kolossale Brandung. Bei Wind der Stärke 6 aus Südwest waren die Elemente wie entfesselt. Uns konnte es Recht sein, wir hatten Rückenwind. Die folgende Pause, mit einer Stunde Schlaf im Strandkorb, hatten wir uns redlich verdient. Zur dieser Zeit riss die Wolkendecke auf und legte einen fantastischen Sternenhimmel frei. Später, am Ellenbogen kam dann endlich die Sonne auf dem Meer hoch. Was für ein Naturschauspiel. Zwischen uns und dem lang ersehntem Frühstück lagen nur noch die Lister Dünen.


Hike@Night auf Sylt 2017


Vielen Dank an Dana für die schönen Bilder